Chinesisch in China ....

Ich habe beinahe 10 Monate in China verbracht. Während mehrerer Monate habe ich versucht, mir die ersten Grundkenntnisse der chinesischen Sprache und Schrift anzueignen. Wie mir von meinen zahlreichen chinesischen Freunden auch versichert wurde, habe ich dies mit einigem Erfolg auch geschafft. Doch noch immer fehlen mindestens 12-24 Monate intensiver Weiterbildung, um dieses Land und seine Leute wirklich verstehen zu können. Eines ist jedoch sicher, es war eine phantastische Zeit.

Mein Foto
Name: Jürg
Standort: Binningen, Baselland, Switzerland

29 März 2007

Yunnan - Yuanyang ...

Nachdem wir uns in Shilin für die Rückreise per Bus entschieden haben und innert zwei Stunden Kunming erreicht hatten, erkundigten wir uns für eine mögliche Weiterfahrt nach Yuanyang.

Zu unserem Erstaunen wurden wir darauf hingewiesen, dass um 19:30 Uhr der Nachtbus nach Yuanyang abfahren würde. Kurze Entscheidung, Tickets kaufen und los geht's. Die verbleibenden 30 Minuten bis zur Abfahrt nutzen wir, um schnell eine Toilette zu suchen, etwas zu essen und noch einige Getränke und Früchte einzukaufen.

Eine freundliche Bilettverkäufern brachte uns schliesslich zum entsprechenden "Nachtbus".


Ja, auch wir haben etwas erstaunt in das Innere des Buses geschaut. Doch wer bekanntlich A sagt, der wird auch B sagen. Und so ging die rund 10 stündige Reise nach Yuanyang mit rund 40 Minuten Verspätung los.

Ziemlich eng, selbst für "chinesische" Verhältnisse, konnten wir uns im "Doppelbett" schlafen legen. Wie es doch so treffend heisst, wer wirklich müde ist, der schläft beinahe überall, aber eben nur beinahe!!!!

Die Fahrt war trotz allem sehr angenehm und morgens um 05:00 Uhr erreichten wir den Busbahnhof von Yuanyang.


Schnell konnten wir feststellen, dass wir in diesem Teil von China wohl eher zu den absoluten "Exoten" gehören würden. Denn selbst chinesische Touristen finden nur sehr selten den Weg in diese abgelegene Provinz.

Und jene, die den Weg hierher gemacht haben, wissen warum.

Yuanyang ist bekannt für seine riesigen Reisfelder, die wie Terassen an den Bergen angelegt wurden und werden...

Yunnan - Shilin (Stone Forest Garden)

Shilin, unser erstes Reiseziel ist bekannt für den "Stone Forest Garden". Es handelt sich dabei um eine spezielle Naturerscheinung, die eigentlich gar nicht in die Gegend passt. Tausende von Steinsäulen ragen aus dem Boden und bieten dem Besucher faszinierende Perspektiven.

Bereits um 07:00 Uhr öffnet dieser Park und die zahlreichen Touristen strömen in die Steinlandschaften.


Die ganze Anlage wird von der Region sorgfältig gepflegt und als AAAAA-Attraktion publiziert. In der Tat haben die lokalen Behörden für die Besucher eine wunderschöne Anlage bereitgestellt. Natur pur!!!


Anschliessend an dieses Schauspiel haben wir uns wieder auf den Weg gemacht ....

28 März 2007

Yunnan - eine Reise beginnt ...

Wir haben unsere gemeinsame Reise in die suedwestliche Provinz von China begonnen.



Rund vier Stunden per Flugzeug von Beijing nach Kunming. Zusammen mit einer Reisegruppe, bestehend aus aelteren Chinesen, die vermutlich alle zum ersten Mal mit dem Flugzeug unterwegs waren, haben wir auch die starken Luftturbulenzen ueberstanden.

Waehrend des Fluges erhielten wir bereits die ersten Eindruecke ueber diese gruene "Insel". Waelder, gruene Felder und jede Menge Wasser konnten wir aus dem Flugzeug erkennen. Nach mehreren Monaten Trockenheit in Beijing eine wahre Augenfreude!!!

In Kunming ging es direkt zum Bahnhof und per Zug rund zwei Stunden nach Shilin. Shilin eine Touristenattraktion der ganz speziellen Art. Kurz vor Ankunft in Shilin spriessen ploetzlich Natursteinwaelder aus dem Boden. Kaum zu glauben, wie sich die Landschaft so gestalten konnte.


Vom Bahnhof, (wir waren die einzigen Passagiere die ausstiegen...) ging es mit einer Kutsche, gezogen von einem Pferd oder war es eher ein Pony, es waere sogar moeglich, dass es ein Esel war, vielleicht eher eine Mischung aus allem in Richtung Stadtzentrum. Unterwegs hatten wir die Gelegenheit, an mehreren spektakulaeren Ueberhol- und Rennmanoevern teilzunehmen.


Yunnan wir sind angekommen!!!

21 März 2007

der letzte Monat ...

Das Ende der Reise rueckt langsam aber sicher immer naeher. Schon bald wird es heissen, Abschied nehmen von Beijing, Abschied von den vielen Freunden, die wir hier gewonnen haben. Doch bevor dies der Fall sein wird, beginnen wir unsere Reise in den Suedwesten von China.

Wir haben uns fuer die Provinz Yunnan entschieden. Die Provinz mit 394000 km2 liegt auf einer Hoehe von beinahe 2000 Meter ueber Meeresspiegel. Yunnan liegt an der Grenze zu Burma, Laos und Vietnam. Die Hauptstadt Kunming ist gleichzeitig auch einer der wichtigsten Orte der beruehmten "Seidenstrasse". Da Kunming weder heisse Sommermonate noch kalte Wintertage kennt, wird diese Stadt auch "Stadt des Fruehlings" bezeichnet.

Die Provinz Yunnan ist auch jene Provinz in China, welche die meisten ethnischen Gruppen aufweist. Nebst der Han-Bevoelkerung existieren weitere 25 Volksgruppen mit mindestens 4000 Personen. Dadurch besitzt Yunnan eine unglaublich grosse kulturelle Vielfalt. Daneben existieren in dieser Region herrliche Berglandschaften, mit dem 6740m hohen Kagebo Peak der immer von Schnee bedeckt ist und wie es heisst, noch von keinem Menschen bezwungen worden ist, grossartige Waelder und eine insgesamt atemberaubende Naturlandschaft..



Unsere Reise fuehrt uns von Beijing nach Kunming. Von dort werden wir erst den Sueden Yuanyang (nahe bei Geju) erkunden. Zurueck in Kunming werden wir per Flugzeug nach Lijiang fliegen und mit dem oeffentlichen Verkehr bis nach Dali reisen. Die letzte Etappe fuehrt uns schliesslich nach Xishuangbanna, wo wir waehrend einer Woche die Landschaft nahe den Grenzen zu Burma, Laos und Vietnam besichtigen. Der Schluss bildet der Flug von Xishuangbanna ueber Kunming nach Beijing.

Wir freuen uns auf diese interessanten Wochen und werden am 20. April wieder in Beijing ankommen. Gerade rechtzeitig, um die Abschlussparties mit unseren Freunden geniessen zu koennen.

Ja, die Zeit vergeht wie im Flug ....

07 März 2007

China und wie die Zeit doch schnell vergeht ...

Kaum zu glauben, da haben wir eben
  • noch den Jahreswechsel (31.12.2006/1.1.2007) in Shanghai gefeiert und wenige Tage in Beijing verbracht, um uns vom Regenwetter aus Shanghai zu erholen,
  • schon ging es weiter nach Tokyo, in die Hauptstadt von Japan, eine kurze Staedtereise mit vielen Erfahrungen und zum Teil seltsamen Eindruecken,
  • zurueck in die "Normalitaet", sprich chinesischer Alltag,
  • und Beginn der grossangelegten Vorbereitungen zum "Chinesischen Neujahr"
  • 10 Tage Festaktivitaeten, gemeinsam mit unseren Freunden und deren Familien und deren Freunden und Freunden, derer Freunden, und deren Freunden Freunden ...
  • Rueckkehr nach Beijing, in eine Stadt im Ausnahmezustand, denn zum ersten Mal seit 10 Jahren durften wieder Feuerwerke in den Strassen abgebrannt werden. Jeder Tag ein Tag der Knaller und Heuler, jede Nacht dank der unzaehligen Feuerwerkskoerper beinahe so hell erleuchtet wie der Tag
  • und schliesslich das letzte Wochenende, der grosse Abschluss des "chinesischen Fruehlingsfestes"
Endlich kann der Fruehling kommen. Die Temperaturen steigen, die Blumen und Baeume ihre waehrend der Wintermonate gesammelte Kraft zeigen, da zeigt sich der wahre Winter nochmals von seiner besten Seite, hier das Wintermenu:
  • zur Einleitung 4 Tage Nebel und Dunst, Sicht gleich Null, ungemuetlich
  • Freitag, 1 Tag Regen, uebrigens der erste Regen, den ich seit September 2006 erlebe
  • ueber Nacht endlich bissige Kaelte
  • und am Samstag, schliesslich Schnee in den fruehen Morgenstunden
Beijing in einem zarten weissen Kleid gehuellt!

weiter geht's im Wintermenu:
  • Sonntag, richtige Minustemperaturen auf allen Temperaturskalen (-10 bis -4 Grad)
  • und jetzt auch noch Windboeen, Windgeschwindigkeiten von mehr als 80 km/h fegen durch die Quartiere
und seit Montag zeigt sich der Himmel im gewohnten "stahlblauen" Farbton, die Temperaturen sind noch immer knapp bei 0 Grad und der Wind blaesst mal stark, mal sehr stark, mal orkanartig ...

Der Fruehling naht ....