Chinesisch in China ....

Ich habe beinahe 10 Monate in China verbracht. Während mehrerer Monate habe ich versucht, mir die ersten Grundkenntnisse der chinesischen Sprache und Schrift anzueignen. Wie mir von meinen zahlreichen chinesischen Freunden auch versichert wurde, habe ich dies mit einigem Erfolg auch geschafft. Doch noch immer fehlen mindestens 12-24 Monate intensiver Weiterbildung, um dieses Land und seine Leute wirklich verstehen zu können. Eines ist jedoch sicher, es war eine phantastische Zeit.

Mein Foto
Name: Jürg
Standort: Binningen, Baselland, Switzerland

29 März 2007

Yunnan - Yuanyang ...

Nachdem wir uns in Shilin für die Rückreise per Bus entschieden haben und innert zwei Stunden Kunming erreicht hatten, erkundigten wir uns für eine mögliche Weiterfahrt nach Yuanyang.

Zu unserem Erstaunen wurden wir darauf hingewiesen, dass um 19:30 Uhr der Nachtbus nach Yuanyang abfahren würde. Kurze Entscheidung, Tickets kaufen und los geht's. Die verbleibenden 30 Minuten bis zur Abfahrt nutzen wir, um schnell eine Toilette zu suchen, etwas zu essen und noch einige Getränke und Früchte einzukaufen.

Eine freundliche Bilettverkäufern brachte uns schliesslich zum entsprechenden "Nachtbus".


Ja, auch wir haben etwas erstaunt in das Innere des Buses geschaut. Doch wer bekanntlich A sagt, der wird auch B sagen. Und so ging die rund 10 stündige Reise nach Yuanyang mit rund 40 Minuten Verspätung los.

Ziemlich eng, selbst für "chinesische" Verhältnisse, konnten wir uns im "Doppelbett" schlafen legen. Wie es doch so treffend heisst, wer wirklich müde ist, der schläft beinahe überall, aber eben nur beinahe!!!!

Die Fahrt war trotz allem sehr angenehm und morgens um 05:00 Uhr erreichten wir den Busbahnhof von Yuanyang.


Schnell konnten wir feststellen, dass wir in diesem Teil von China wohl eher zu den absoluten "Exoten" gehören würden. Denn selbst chinesische Touristen finden nur sehr selten den Weg in diese abgelegene Provinz.

Und jene, die den Weg hierher gemacht haben, wissen warum.

Yuanyang ist bekannt für seine riesigen Reisfelder, die wie Terassen an den Bergen angelegt wurden und werden...